Junges Schauspielhaus Wiesendamm

Teilen auf:
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin

Ausführungszeit

März 2021- April 2022

In der ehemaligen Maschinenfabrikhalle der MARKINO-Werke wurde 2021 eine neue Nutzung als Theaterbetrieb für das Junge Schauspielhaus (Jugendsparte der Neue SchauSpielHaus GmbH) installiert – ein neues kulturelles Zentrum für junge darstellende Kunst mitten in Barmbek. Durch die räumliche Nähe zum ebenfalls neu am Wiesendamm untergebrachte Theaterakademie und das Institut für Kultur- und Medienmanagement (KMM) sowie der Hochschule für Musik und Theater (HfMT). Standorte konzentriert wird, entstehen wertvolle Synergien für die Studierenden.

In der erdgeschossigen Halle wurden die Säle, Proberäume, die Foyers, Lager-, Betriebs- und Sanitärräume untergebracht.

Wir waren verantwortlich für die Installation der Beschallungsanlage sowie allen Einbauten rund um das Inspizientensystem bestehend aus Bühnenkameras, Lichtzeichen-System und Einbindung in die Nebenpultsteuerung.

Die ehemalige Maschinenfabrikhalle der MARKINO-Werke soll im Teilbereich Wiesendamm 26 – 28 eine neue Nutzung als Theaterbetrieb für das Junge Schauspielhaus (Jugendsparte der Neue SchauSpielHaus GmbH) erhalten. In der erdgeschossigen Halle werden die entsprechenden Säle, Proberäume, die Foyers, Lager-, Betriebs- und Sanitärräume untergebracht. Die neuen Säle durchstoßen hierbei die vorhandene Hallendachkonstruktion. Im Übergang zum Wiesendamm 24 erfolgt die Hallentrennung mittels einer neuen Brandwand. Die Hallentrennung (Gebäudetrennung) zum Wiesendamm 30 erfolgt im Bereich der Achse 19/20. Im Bereich der Hallentrennung wird eine neue Zufahrt eingerichtet, die in einen Innenhof, als Anlieferung für den Theaterbetrieb, endet. Im Kellergeschoss werden die notwendigen Anschluss- und Versorgungsräume der öffentlichen Versorger und der technischen Gebäudeausrüstung untergebracht. Im 1. und 2. OG werden für den Theaterbetrieb Büro-, Arbeits-, Seminar-, Sanitär- und Archivräume hergestellt. Von der Straße Wiesendamm erfolgen die Zugänge zu den Foyers und zu den Treppenhäusern.

Ausgeführte Arbeiten: Große Bühne & Studio Bühne
• Versatzkastensystem
• Insgesamt 8x Audio-/Videorack
• Beschallungsanlage
• Installation Kameras und Bildschirme zur Überwachung der Bühnen
• Lichtzeichen-System und Einbindung in die Nebenpultsteuerung

Verbaute Technik:

• L’Acoustics System (X-Serie)
• Q-SYS Mediensteuerung
• HPE Aruba Netzwerkinfrastruktur

Weitere Projekte

Industrial Arts GmbH

Biedenkamp 13b
21509 Glinde

info@industrial-arts.de
+49 40 – 22 65 950 – 0

Industrial Arts GmbH

Biedenkamp 13b
21509 Glinde

info@industrial-arts.de
+49 40 – 22 65 950 – 0